Bild zurück
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:360;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
  • width:640;;height:480
Bild vor

Am 20.02.2014, gegen 08:10 Uhr lenkte ein 57-jähriger Deutscher einen PKW auf der Fernpaßstraße B 179 von Deutschland kommend in Richtung Heiterwang. Auf Höhe des km 42,2 geriet der Mann während der Bedienung seines Autoradios über den rechten Fahrbahnrand hinaus, fuhr auf eine in einem Brückenbereich montierte Leitschiene und touchierte einen auf der Brücke angebrachten Windschutz. Anschließend überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker wurde mit dem Rettungshubschrauber in das BKH Reutte geflogen. Sein 57-jähriger Beifahrer wurde mit der Rettung in das BKH Reutte transportiert. Beide erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die B 179 war bis 09:30 Uhr komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Vils mit 3 Fahrzeugen, Feuerwehr Pflach mit 2 Fahrzeugen, Polizei Reutte, Rettung Reutte und Füssen, RK2, ÖAMTC.


BACK