Technischer Einsatz
[ zurück ]

Treibstoff oder Ölaustritt HALDENSEE Grän
Datum / Uhrzeit 28. Juli 2008 / 20:46 Uhr
Alarmierung: Leitstelle Tirol - Piepser
Einsatzmeldung: Treibstoff oder Ölaustritt HALDENSEE Grän - Ölsperre
Einsatzort: Haldensee - Grän
Fahrzeuge / Mannschaft: TLFA - 9 Mann, Ölsperre, LFB - 7 Mann
Weitere Einsatzkräfte: FW Grän, Reutte, Nesselwängle, BFK, Polizei
Einsatzdauer: 20:46 Uhr bis 22:46 Uhr

BERICHT:

Ein Fischer, der sich im sogenannten Adlerhorst, einem Gasthaus über dem Haldensee befand, hat einen großen, braunen Fleck mittig des Haldensees erblickt und darauf die Feuerwehr Grän verständigt. Diese konnte beim Eintreffen ebenfalls eine bedrohlich wirkende und offensichtlich stark verschmutzte Fläche mittig des Sees feststellen.

Daraufhin wurden die Feuerwehren Reutte (GGF und Boot) und Pflach (Ölsperre) verständigt. Durch ein herannahendes Gewitter und starkem Wind wurde die Verunreinigung in den Bereich des Ablaufes vom Haldensee und dem dort angesiedelten Schilf getrieben. Von dort und mittels des Bootes der FF Reutte weiter vom Ufer entfernt wurden mehrere Proben gezogen und im GGF ausgewertet. Hier stellte sich heraus, das keinerlei Benzin oder Öle enthalten sind. Bei den Verunreinigungen könnte es sich auch um Verschmutzungen aus einer nahen Baustelle gehandelt haben.

Nachdem keinerlei Gefahr für die Umwelt bestand konnten wir wieder die Heimfahrt antreten.

BACK