Brandeinsatz
[ zurück ]

Küchenbrand Hüttenmühle 23
Datum / Uhrzeit 07. Februar 2006 / 16:25 Uhr
Alarmierung: Sirene und Piepser
Einsatzmeldung: Brand Hüttenmühle 23 - Brand gelöscht jedoch starkes Knistern
Einsatzort: Hüttenmühle 23 - Ehemals Ledigenheim
Fahrzeuge / Mannschaft: TLFA - 9 Mann, Florian - 1 Mann, Bereitschaft Halle - 6 Mann
Weitere Einsatzkräfte: Polizei Reutte - 2 Mann, Rettung Reutte - 2 Mann
Einsatzdauer: 16:25 Uhr bis 17:35 Uhr
Einsatzleiter: BI Priller Markus

BERICHT:

Gegen 16:10 Uhr war im Haus Hüttenmühle 23, dritter Stock, im Bereich des Herdes ein Brand ausgebrochen. Der Brand wurde von den Bewohnern mit Wasser gelöscht und die komplette Wohnung Stromfrei gemacht. Da jedoch noch weiterhin ein lautes Knistern zu hören war, wurde über Feuernotruf die Feuerwehr Pflach alarmiert.

Wir fanden eine leicht verrauchte Wohnung vor. Der Brand war bereits gelöscht. Da die Brandstelle noch sehr stark Erhitzt war wurden von uns der Dunstabzug und ein Überbauschrank, mittels Akkuschrauber, von der Wand entfernt, um eventuelle Glutnester auszuschließen. Auch der Dunstabzugsschacht wurde noch genauer unter die Lupe genommen und auch in der darüber liegenden Wohnung begutachtet. Weiters wurde zuerst der gesamte Wohnblock (25 Wohneinheiten - 4 Stockwerke) mittels Turbogebläse Rauchfrei gemacht und danach noch ca. 15 Minuten lang die Wohnung belüftet. Ein Bewohner wurde von der Rettung Reutte zur Beobachtung ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Um 17:35 Uhr war der Einsatz beendet und wir rückten wieder in der Halle ein.

hm01.jpg hm02.jpg hm03.jpg hm04.jpg

In diesem Zug möchten wir uns bei der Polizei Reutte für die Bereitstellung des ersten und zweiten Fotos bedanken. Bei unserer Digitalkamera war leider das Akku defekt.

BACK