AUTO KOLLIDIERT MIT ZUG
[ zurück ]

Nur wenige Tage nach dem letzten Unfall übersah am 21. Dez. gegen 07.00 Uhr die Lenkerin eines PKW den herannahenden Triebwagen der Ausserfernerbahn. Obwohl der Zugsführer sofort eine Notbremsung einleitete, wurde ihr PKW erfasst und auf die Seite geschleudert.

Die Lenkerin des PKW erlitt bei diesem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins BKH-Reutte eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Neben Rettung und Notarztwagen und Gendarmerie waren die Feuerwehren Reutte und Pflach mit insgesamt sechs Fahrzeugen im Einsatz


BACK