Einsätze durch Wintereinbruch
[ zurück ]

Aufgrund des frühen Wintereinbruches in unserer Region hatten wir am 06. Oktober mehrere Einsätze zu verbuchen. Durch den anhaltenden Schneefall und dem Umstand, dass die Laubbäume ihre Blätter noch nicht verloren haben, waren wir, durch zahlreichen Astbrüche und Entwurzlungen von Bäumen im ganzen Ortsgebiet, mit Aufräumungsarbeiten beschäftigt.

Der erste Einsatz begann um 05.30 Uhr im Bereich Kniepass-Straße die durch umgestürzte Bäume gänzlich unpassierbar war. Danach mussten wir noch vom Oberdorf bis zur Gemeindegrenze am Hüttenmühlsee die Strasse passierbar machen. Gegen 07.00 Uhr rückten wir wieder in die Halle zurück.

Beim nach Hause fahren fiel uns auf, das der Triebwagen der DB wegen mehrerer entwurzelten Bäume stehen geblieben war. Also Auto gewendet und wieder in die Halle zurück.

Das war der Beginn der zweiten Ausrückung an diesem Tag. Mit Hilfe eines Traktors war das Übel jedoch schnell beseitigt. Da es wärmer geworden war, brachen immer mehr Äste ab und mussten von uns beseitigt werden. Teilweise waren die Straßenzüge nicht mehr als solche zu erkennen. Als krönender Abschluss hatten wir noch einen Baum, der in einer Telefonleitung hing, bzw. eine Starkstromleitung stark gefährdete. Da wir seitens der Post keine zuständigen Stellen erreichen konnten, forderten wir die Drehleiter Reutte zur Unterstützung an. Mit deren Hilfe konnte auch diese Engstelle schnell beseitigt werden und wir konnten gegen 11.30 Uhr wieder Einrücken.

schnee01.jpg

schnee02.jpg

schnee03.jpg

schnee04.jpg

schnee05.jpg

schnee06.jpg

schnee07.jpg

schnee08.jpg

schnee09.jpg

BACK